Service


Reise- und Impfberatung

Sind Sie fit für den Urlaubstrip?

Vergessen Sie bei allem Fernweh jedoch nicht die medizinischen Reisevorbereitungen. In unserer Apotheke erhalten Sie alle Informationen, die sie für Ihre Gesundheit vor Reisebeginn wissen sollten.

Aus eigener Erfahrung
können wir Ihnen wichtige Tipps mit auf den Weg geben, selbst wenn Sie das Reiseziel in eisige Höhen, in den Dschungel Afrikas oder zum Tauchen führt.

Sie haben die Möglichkeit,
sich von uns einen aktuellen individuellen Impf- und Vorsorgeplan für Ihren Urlaub zustellen zu lassen. Weiter erhalten sie allg. Informationen zu dem Reiseland, wie z.B. Botschaften, Natur, Klima usw.

Bei Grunderkrankungen
in der Schwangerschaft, bei Reisen, mit Kindern oder im Alter geben wir Ihnen wichtige Ratschläge, die sie beachten sollten. Wir informieren sie über tropische Krankheiten und Infektionskrankheiten. Außerdem arbeiten wir einen individuellen Vorschlag für eine Reiseapotheke aus.

 

Wir bieten Ihnen den kompletten Vorsorge-Check

· Cholesterinmessung
· Blutzuckermessung
· Blutdruckmessung
· Körperfettmessung

· Eine regelmäßige Kontrolle dieser Werte ist notwendig zur frühzeitigen Erkennung eventueller Krankheiten.
So können Sie sich rechtzeitig von Ihrem Arzt behandeln lassen und Folgeschäden vermeiden.

Außerdem können wir Ihnen wertvolle Tipps zur Ernährung und Körperpflege geben.

Wußten Sie z.B., daß die Fußpflege gerade für Diabetiker besonders wichtig ist ? Und daß Diabetiker mehr Vitamine benötigen als Stoffwechselgesunde? Insbesondere Diabetiker, die mit Medformin behandelt werden, haben einen erhöhten Bedarf an Vitamin B12 und Folsäure.

Für Patienten mit erhöhten Blutwerten führen wir Bücher über gesundheitsbezogene Ernährung, die wir Ihnen auf Wunsch auch gerne leihweise zur Verfügung stellen.

 

Unser starker Partner

News

So ist es sicher auf dem Eis
So ist es sicher auf dem Eis

Spaß statt Unfall

Eisstockschießen, Schlittschuhlaufen oder bloßes Spaziergehen auf zugefrorenen Gewässern ist bei Klein und Groß beliebt. Leider kommt es dabei immer wieder zu gefährlichen Eiseinbrüchen. Tipps für ein sicheres Eisvergnügen gibt´s vom DLRG.   mehr

Blutdrucksenker abends einnehmen?
Blutdrucksenker abends einnehmen?

Weniger Herzinfarkte

Viele Menschen mit hohem Blutdruck schlucken ihre Blutdrucksenker gleich morgens nach dem Aufwachen. Schon lange ist aber in Diskussion, ob nicht die abendliche Einnahme von Blutdrucksenkern besser ist. Dafür sprechen auch die Ergebnisse einer aktuellen spanischen Studie.   mehr

Plötzliche Gesichtslähmung
Plötzliche Gesichtslähmung

Auch „harmlose“ Ursache möglich

Ein hängender Mundwinkel, plötzlich erschlaffte Gesichtsmuskeln – Symptome, die sofort an einen Schlaganfall denken lassen. Doch nicht immer steckt eine gefährliche Erkrankung dahinter.   mehr

Nahrungsergänzung im Blick: Acai
Nahrungsergänzung im Blick: Acai

Sinn oder Unsinn?

Von der Frühstücks-Bowl bis zum Power-Smoothie: Die Acai-Beere macht mit ihrer kräftig dunklen Farbe jede Mahlzeit zum Hingucker - und soll dabei auch noch gesund sein. Doch was ist dran an den Werbeversprechen für das Superfood?   mehr

Immer mehr junge Leute abhängig
Immer mehr junge Leute abhängig

Handy, PC und Computerspiele

Jugendliche und junge Erwachsene verbringen immer mehr Zeit im Internet oder mit Computerspielen. Das hat Folgen: Die Zahl der Internetsüchtigen in dieser Altersgruppe ist gestiegen.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Wiho-Apotheke
Inhaber Meinhard Heyen
Telefon 0541/57 26 53
Fax 0541/58 90 55
E-Mail Wiho-Apotheke@t-online.de